Blog,  Kinder helfen im Haushalt

Was unsere Kinder nach der Schule tun sollten

Oder machen das Eure Kinder etwa freiwillig?

Es ist immer das gleiche. Meine Kinder kommen von der Schule und schmeißen alles hin. Da werden Schulranzen achtlos direkt neben der Haustür postiert, Sporttaschen werden nicht ausgeräumt sondern mit den stinkigen Klamotten einfach nur in eine Ecke geworfen und man findet eine Spur von der Haustür bis zur Küche mit Schuhen, Jacken, Handschuhen und Mützen. Es wird alles im Vorbeigehen abgeworfen, in der Hoffnung dass es irgendjemand aufräumt.

Deshalb gibt es heute keine Anleitung für die Mütter sondern eine für Schulkinder:

Was ich nach der Schule tun muss!

  1. Meine Jacke aufhängen und meine Schuhe aufräumen
  2. Meinen Schulrucksack leeren
    • Mama oder Papa wichtige Zettel abgeben
    • Hausaufgaben auf den Schreibtisch legen
    • Vesperdose leeren und in die Spülmaschine räumen
    • Wasserflasche leeren und aufräumen
  3. Schulrucksack aufräumen
  4. Hände Waschen
  5. Mittagessen bzw. Nachmittagssnack essen
  6. Relaxen
    • draußen spielen
    • Buch / Zeitung lesen
    • Nach Absprache: Computer spielen oder Handy-Zeit
  7. Hausaufgaben machen
    • alles vorbereiten und für den nächsten Tag erledigen
    • Mama oder Papa die Hausaufgaben zeigen
  8. Schulranzen für den nächsten Tag packen
    • sind alle wichtigen Zettel drin?
    • habe ich morgen Sport bzw. Schwimmen?
    • muss ich noch etwas vorbereiten?

Sind wir doch mal ehrlich – wenn unsere Kinder all diese Aufgaben für sich selbst übernehmen würden, hätten wir Mamas es echt entspannter. Wie oft renne ich hinterher, erinnere an Zettel, Sporttaschen, räume halb leere Vesperdosen aus und erinnere meine Kinder an die Hausaufgaben.

Oder wie klappt das bei euch? Also wir müssen noch daran arbeiten.

Hier findet ihr unsere Aufgabenliste als download und zum Ausdrucken. So könnt ihr es an die Pinnwand oder an die Kinderzimmertür hängen…

Wir sind gespannt auf eure Rückmeldungen!

Euer chilldochmama-Team Annamaria und Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.